AfD Veranstaltung in Ludwigsburg gestört!

Vorgestern waren wir mit über 130 Menschen gegen den Wahlkampfauftakt der AfD in Ludwigsburg auf der Straße. Es hat sich deutlich gezeigt, dass in Ludwigsburg kein Platz für rechte Hetze ist.Blockade 1

Blockade 2

Es kam immer wieder zu Blockadeversuchen, anreisende AfDler wurden mit Parolen bedacht und mussten direkt an den Protestierenden vorbei um ins Forum zu gelangen. Für einige Rechte war wohl schon der Anblick der entschlossenen AfD-GegnerInnen zu viel, sodass sie sich gleich wieder auf den Heimweg machten. So fanden sich nur wenige Interessierte ein um die Reden von Meuthen und Co zu hören. Leider hat sich auch gezeigt wer jede AfD Veranstaltung rücksichtslos durchsetzen und verteidigen wird: Die Ludwigsburger Polizei. Prügelnd, mit aggressiven Hunden und sichtlich mit der Situation überfordert versuchte sie jeden Widerstand gewaltsam zu unterdrücken. Als sich am Ende der Aktionen eine Spontandemonstration bildete, verloren die uniformierten Gewalttäter völlig die Fassung: Sie prügelten auf alles in ihrem Blickfeld ein und machten auch vor jüngeren GenossInnen nicht halt. Trotz alledem gelang es die unangemeldete Spontandemonstration durchzusetzen und nochmal viele LudwigsburgerInnen auf die spalterische Politik der AfD und unseren Widerstand dagegen aufmerksam zu machen. Wir hatten zwei Festgenommene und mehrere Verletzte zu beklagen. Trotzdem war der Tag ein Erfolg! Die AfD wurde erfolgreich gestört, viele Menschen erreicht und einen starkes Zeichen gesetzt. Der Tag ist auch als Warnung an die AfD zu verstehen: Wenn ihr nach Ludwigsburg kommt, müsst ihr mit unserem entschlossenen Widerstand rechnen.

 

Organize yourself – Gemeinsam als Klasse kämpfen!

Antifaschistische Jugend Rems-Murr
ajrmsite.wordpress.com
In Kooperation mit „organize yourself“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.